Monika Struber

Leitet bei Sunspirit folgende Kurse:
Yoga Allgemein (Morgen und Abend)
Yoga und Meditation vertiefend
Yoga Entspannung und Meditation
Golden Yoga (für SeniorInnen)
Yoga mit Kindern und Jugendlichen
Privatunterricht

Persönliches

geb. 1969 in Bad Ischl
verheiratet mit Stefan
Mutter von Vanessa Jaya, geb. 2004

Yogalehrerin BYO/EYU
Nuad-Praktikerin
ayurvedische Ernährungsberaterin

Berufsausbildung und Tätigkeit bis 2004 als Office-Managerin in Wien

Mein Yoga-Weg

  • Beginn der eigenen Yoga-Praxis im Jahr 2000 (Ashtanga Yoga)
  • 2003 – 2007
    4jährige Ausbildung zur Yogalehrerin BYO/EYU (Berufsverband der Yogalehrenden
    in Österreich, Europäische Yoga Union)
  • 2003 Beginn des eigenen Unterrichtens von Yoga mit Erwachsenen
  • Regionalleiterin von Yoga-Austria (BYO) für Salzburg
  • Mitarbeit in diversen Arbeitsgruppen von Yoga-Austria BYO
    Spezielle, vertiefte Kenntnisse durch Weiterbildungen:
  • Spiraldynamik (Katja Kellner, Elisabeth Dürl)
  • Tri Yoga Basic zertifiziert (Johanna Schuhbauer, Santoshi Devi 2017)
  • Vini Yoga (Claudia Abel-Lang 2014)
  • Studium der Schriften
    Vedanta (Ebi Bärr, 2008; 2009; 2011; 2015)
    Yoga Sutra des Patanjali nach DKV Desikachar (Claudia Abel-Lang 2010 – 2016)
    Yoga Philosophie im Unterricht (Andrea Pfurtscheller 2015 – 2017)
    Yoga Sutra des Patanjali nach Vyasa (Andrea Pfurtscheller 2017 – lfd.)
    Shiva Sutra (Bettina Bäumer 2017)
  • Meditation im Buddhismus und Christentum (Karl Baier, Ursula Lyon 2009)
    Yoga Meditation (Michael Kissener 2012 – 2014)
    Jährliche Schweigeretreats (Michael Kissener/Nura Kissener 2014 – lfd)
  • Theorie und Praxis der Himalaya Tradition (Ashutosh Sharma, Stoma Parka 2014, 2017, 2018)
  • Yoga in der Begegnung mit Kindern und Jugendlichen (Yogazentrum Innsbruck 2011-2012)
  • Yoga mit SeniorInnen (2014)
  • Mindful Self Compassion (2017 mit Eva Eigler)

Was ist mir wichtig:

Wenn ich unterrichte, dann möchte ich dies mit ganzem Herzen tun. Yoga erweckt in mir eine unerahnte Lebensfreude. Geben und Nehmen, Freude und Trauer, Glück und Schmerz – alles gleicht sich mehr und mehr aus. Yoga ist ein wunderbares Gefühl von Leichtigkeit und Stabilität, von Sanftmut und Kraft.

Davon möchte ich einen Geschmack vermitteln.
Alles, was ich bisher gelernt und erfahren habe gebe ich gerne weiter. Dabei möchte ich auf jeden Menschen individuell eingehen, aber auch eine Vielfalt vermitteln, aus der jeder seine eigenen Möglichkeiten schöpfen kann. „Nicht der Mensch soll an den Yoga, sondern der Yoga an den Menschen angepasst werden“ (Sri T. Krishnamacharya).

Im Austausch mit Menschen zu sein, mit denen ich mein yogisches Gedankengut teilen kann, Impulse aufzunehmen und zu reflektieren lässt mich wachsen und trägt mich auf meinem Weg weiter. Für diesen Austausch bin ich dankbar.
Dankbar bin ich vor allem auch meinen Lehrerinnen und Lehrern, die mich auf meinem Weg begleiten.